Peter Beer



Geboren

1970

Ausbildung

1992-1994
Ausbildung zum Truppenoffizier bei der Bundeswehr, währenddessen zahlreiche Auslandseinätze

1994-1997
Vorklinisches Studium an der Universität Regensburg

1997-2001
Klinisches Studium an der Technischen Universität München

 

Berufliche Stationen

2001 - 2003
Arzt im Praktikum in der Chirurgischen Abteilung im Bundeswehrkrankenhaus Bad Zwischenahn

2003 - 2004
Assistenzarzt  in der chirurgischen Abteilung im Kreiskrankenhaus Wasserburg

2004 - 2005
Assistenzarzt in der unfallchirurgischen Abteilung im Klinikum Freising

2006 - 2008
Assistenzarzt in der Abteilung für Viszeralchirurgie, Thoraxchirurgie und endokrine Chirurgie im Kreiskrankenhaus Erding, akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität München

2009 - 2010
Oberarzt in der Abteilung für Allgemein-, Thorax- und Viszeralchirurgie im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Akademisches Lehrkrankenhaus der medizinischen Fakultät der Universität Hamburg

2010
Oberarzt in der Abteilung für Allgemein-, Viszeralchirurgie undn Koloproktologie in der St. Barbara Klinik Hamm/Heesen

2010 - 2017
Oberarzt in der Abteilung für Allgemein, Thorax- und Viszeralchirurgie, Sektionsleiter für Thoraxchirurgie, Koordinator des Darmzentrums im Krankenhaus Landshut-Achdorf
      2010 - 2013
      Weiterbildung zum Thoraxchirurgen in der Universitätsklinik Großhadern und Freiburg

2017 - 2018
Oberarzt in der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Universitätsklinikum Oldenburg

Seit 01.04.2018
Chefarzt der Viszeralchirurgie am Krankenhaus Aichach

Fachgebiet/ Schwerpunktbezeichnungen

2007
Facharzt für Chirurgie

2010
Schwerpunkt Viszeralchirurgie

2014
Facharzt für Thoraxchirurgie

2016
Facharzt für Viszeralchirurgie mit spezieller Viszeralchirurgie

Mitgliedschaften

  • Berufsverband der Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie (CAMIC)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Onkologie (CAO)