In der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie werden mit aktuellen, wissenschaftlich begründeten Verfahren, Verletzungen aller Schweregrade, Funktionsstörungen nach Verletzungen und orthopädischen Erkrankungen des Bewegungsapparates bei Kindern und Erwachsenen, sowie Arbeits- und Wegeunfälle behandelt.
Neben der medizinischen Versorgung steht die Betreuung und Beratung unserer Patienten, auch über die operative Therapie hinaus, in Zusammenarbeit der Ärzte, Schwestern, Physiotherapeuten, Sozialarbeitern und Diätassistenten im Vordergrund.
Auch die Behandlung von Unfallfolgen, alten Verletzungen und anderen Schädigungen des Bewegungsapparates bei Kindern und Erwachsenen sind ein Anliegen der Klinik. Diese umfassen auch Korrekturen von Fehlstellungen an Armen und Beinen, Beseitigung oder Linderung von Gelenkschäden mit Instabilitäten, Einsteifungen oder Verschleißerscheinungen. Besondere Schwerpunkte unserer Gelenkchirurgie betreffen das Hüftgelenk sowie die Schulter-, Knie- und Sprunggelenke. Im Rahmen der Prothetik werden auch Sonderprothesen implantiert, Dysplasiehüften versorgt und aufwändige Revisionseingriffe durchgeführt. Die orthopädische Tumorchirurgie ist ein weiteres Spezialgebiet der Klinik. Fußkorrekturen werden von einem qualifizierten Fußchirurgen durchgeführt.


Chefarzt

Dr. med. Tobias Köhler
Unfallchirurgie und Orthopädie

 

Sekretariat

Gerlinde Detter
Maria Regau

Telefon: +49 (0)8251 - 909 217
Telefax: +49 (0)8251 - 909 328
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Terminvereinbarung Sprechstunde

Zentrale Patientenaufnahme:
Evelyn Brugger
Ingrid Nefzger
Petra Berchtold
Marion Andersen
Karola Rieblinger

Telefon:  +49 (0)8251 - 909 291
Telefax:  +49 (0)8251 - 909 292

Ärztliche Mitarbeiter

 

OA Holger Haak
Leitender Oberarzt
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Telefon: +49(0)8251 - 909 217
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Dr. med. Thomas Wintermeyer

OA Dr. med. Thomas Wintermeyer
Leitender Oberarzt
Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie
Schwerpunkt: Fußchirurgie
Telefon: +49 (0)8251 - 909 219
Telefax: +49 (0)8251 - 909 328
Email:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

OA Dr. med. Jörn Deneke
Oberarzt Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie
Telefon: +49(0)8251 - 909 217
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. med. Ralf Patrunky
Assistenzarzt
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. med Katharina Sekura
Assistenzärztin
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sandra Tran
Assistenzärztin
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sebastian Brandl
Assistenzarzt
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. med. Johannes Huber
Assistenzarzt
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. med. Eva Harasta
Assistenzärztin
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Valentin Möhler
Assistenzarzt
Email: v.moehler(at)klipa.de

Sprechstunden

  • Chefarzt- und Privatsprechstunde
  • Hüftsprechstunde
  • Wirbelsäulensprechstunde
  • Unfallsprechstunde
  • Knie- und Schulterambulanz
  • Tumororthopädische Ambulanz
  • Knie- und Schulterambulanz
  • Fußsprechstunde
  • Sportmedizinische Ambulanz

Leistungsspektrum

Akutversorgung von Verletzungsmustern aller Schweregrade, einschließlich schwerster Wirbelsäulen - und Beckenverletzungen,

Wiederherstellungschirurgie am gesamten Bewegungsapparat nach früheren Verletzungen mit Korrektureingriffen am Knochen und an den Weichteilen

Gelenkersatzeingriffe (Endoprothetik) aller Gelenke inklusive der Versorgung von Dysplasiehüften, Oberflächenersatzverfahren (Kappenprothese am Hüftgelenk), Wechseloperationen und Implantation von Spezialprothesen

Operative Behandlung von gut- und bösartigen Knochentumoren und Weichteiltumoren

Operative Behandlung von Knochenmetastasen, inklusive Wirbelsäulenmetastasen

Minimal-invasive (arthroskopische) Gelenkeingriffe zur Gelenkerhaltung (Meniskus- und Kreuzbandchirurgie, Schulterchirurgie)

Operative Therapie von entzündlichen Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Weichteile inklusive Wirbelsäule

Behandlung von Sportverletzungen und sportorthopädischen Erkrankungen

Verletzungen der Hand

Wiederherstellende Vor- und Rückfußchirurgie (z.B. Hallux valgus) sowie operative Behandlung von diabetischen Fußproblemen

Konservative Therapie bei degenerativen Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen

Patienteninformation

Ambulante Behandlung
Leichtere Verletzungen werden in unserer Notfallaufnahme erstversorgt und bei Bedarf auch ambulant weiterbehandelt.
Patienten mit Problemen nach Verletzungen sowie bei orthopädischen Erkrankungen am Bewegungsapparat haben die Möglichkeit, sich nach Anmeldung über unser Kliniksekretariat (Tel.: 0821 - 6004 411) in den Spezialsprechstunden unserer Abteilung vorzustellen.
Die Behandlung und Nachbetreuung von Arbeits- und Schulunfällen erfolgt in einer berufsgenossenschaftlichen Sprechstunde. In unserer ambulanten Operationseinheit können geeignete Eingriffe ambulant vorgenommen werden.

Stationäre Aufnahme und Verlauf
In der Regel werden Sie bei größeren Eingriffen am Tag vor dem geplanten Operationstermin, bei kleineren Eingriffen am OP-Tag selbst, stationär aufgenommen.

Am Aufnahmetag werden dann, falls notwendig, von Ihrer Station aus die noch erforderlichen präoperativen Untersuchungen durchgeführt (z. B. Blutentnahme, EKG, Röntgen). Falls noch nicht im Rahmen der Erstvorstellung geschehen, wird der Narkosearzt mit Ihnen das Narkosevorbereitungsgespräch führen und es werden alle erforderlichen Operationsvorbereitungen getroffen.

Der Stationsarzt und der Operateur werden ebenfalls nochmals mit Ihnen sprechen, so dass alle Ihre noch offenen Fragen geklärt werden können. Am OP-Tag selbst werden Sie gut vorbereitet in den OP-Bereich gebracht, wo Sie vor, während und nach der Operation von fachkundigen Ärzten und Pflegern betreut werden.

Nach der Operation wird nach der Überwachungsphase im sog. Aufwachraum entschieden, ob die weitere postoperative Betreuung auf Normalstation, Überwachungsstation oder Intensivstation stattfinden soll, um die bestmögliche Sicherheit für Sie zu gewährleisten. Am Abend nach der Operation wird sich der Operateur persönlich nochmals nach Ihrem Befinden erkundigen und in den nächsten Tagen mit Ihnen das erreichte Operationsergebnis besprechen.

Während des stationären Aufenthaltes in unserer Klinik werden regelmäßige Nachuntersuchungen und tägliche Visiten erfolgen, damit ein zeitgerechtes Fortschreiten der Heilung dokumentiert und eventuelle Komplikationen frühzeitig erkannt werden können. Parallel dazu wird ein intensives physiotherapeutisches Behandlungsprogramm durchgeführt und Sie werden Hinweise zur Lebensführung während Ihrer Heilungsphase erhalten. Gegebenenfalls wird auch der sozialmedizinische Dienst mit Ihnen Kontakt aufnehmen (z. B. wegen Rehabilitation und Hilfsmitteln).

Nachbehandlung und Rehabilitation
Sofort nach der operativen Versorgung oder nach einer stationären Aufnahme zur konservativen Therapie beginnt eine strukturierte Nachbehandlung, in der die Physiotherapie einen hohen Stellenwert hat. Ist eine stationäre Anschlussheilbehandlung erforderlich, wird diese unverzüglich in Abstimmung mit den Versicherungsträgern eingeleitet. Andernfalls wird die Nachbehandlung durch niedergelassene Fachkollegen veranlasst.

Patienteninformation Fachabteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie

Patienteninformation Hüftgelenkprothesen

Patienteninformation Hüft-Oberflächenersatz

Patienteninformation Knieprothese

Patienteninformation Schulterprothese

Patienteninformation Umstellungsosteotomie

Patienteninformation Hallux valgus

Patienteninformation Frakturbehandlung

Patienteninformation Rückenschmerzen

Patienteninformation Kyphoplastie