Nach einer Operation unter Allgemeinanästhesie oder Regionalanästhesie kommt der Patient in den Aufwachraum. Bei Vorliegen schwerer Begleiterkrankungen oder noch großen Operationen erfolgt die postoperative Behandlung auf der Intensivstation.
Im Aufwachraum betreut Sie speziell ausgebildetes Pflegepersonal. Wichtige Körpersysteme werden apparativ überwacht. Zur Therapie möglicher Störungen steht immer ein Anästhesist bereit. Die schon während der Operation begonnene Schmerztherapie setzen wir im Aufwachraum fort. Unser Ziel ist, dass Sie anhaltend schmerzfrei oder –arm bleiben, bzw. gegebenenfalls auftretende Schmerzen rasch zu lindern. Übelkeit oder Erbrechen behandeln wir nach einem Stufenplan. Nach vielen Operationen können Patienten schon im Aufwachraum Wasser oder Tee trinken. Sollten Sie trotz aller intraoperativer Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der normalen Körpertemperatur im Aufwachraum frieren, lässt sich dieses Problem mit einer Warmluftdecke lösen.